• 18. März 2024

Kellerdecken dämmen, kalte Füße und hohe Energiekosten verhindern

Tina

Tina

schreibt Bau-Content

Eine ungedämmte Kellerdecke kann selbst in wärmeren Monaten zu kalten Füßen in den Räumen des Erdgeschosses führen. Vor allem im Winter sinkt die Bodentemperatur besonders rapide ab und viel Wärme geht verloren. Das macht sich letztendlich nicht nur an den Füßen, sondern auch bei den steigenden Heizkosten bemerkbar. Die gute Nachricht ist, dass das Dämmen der Kellerdecke mit wenig Aufwand verbunden ist.

 

 

Einfache Anbringung des Dämmmaterials

Als Dämmmaterial für die Kellerdecke solltest Du Polystyrol-Hartschaum- oder Steinwolle-Platten in Betracht ziehen. Diese lassen sich an die Kellerdecke dübeln oder einfach festkleben. Achte aber darauf, dass die Platten nicht zu dick sind, sodass Du die Kellertür und die -fenster weiter problemlos öffnen kannst.

 

#Kellerdecke

#Kellerdeckendämmung

#Kellerdeckendämmsystem

DINO TALK

Kommentare

Anzeige

Anzeige

<
STAY UPDATED

DINO NEWS

4x im Jahr senden wir Dir unseren DINOLETTER + Sonderausgaben. Wir möchten nämlich, dass Du Freude am Lesen behältst & nicht nur Dein Postfach füllen!

Klar kannst Dich auch jederzeit vom DINOLETTER hier abmelden, aber wir möchten Dich natürlich am liebsten bei uns behalten!

BAUDINO NEWS

Aktuellste Beiträge

Wie bei anderen Bauvorhaben ist auch bei der Planung und Umsetzung des Fliesenspiegels eine gute Vorbereitung notwendig.

Fertighäuser bieten zahlreiche Vorteile. Sie lassen sich schnell und preiswert aufbauen

Vor dem Bau eines Windfangs ist Planungsarbeit gefragt. Informiere Dich beim Bauamt Deiner örtlichen Gemeinde, ob eine Baugenehmigung erforderlich ist.

DINOLETTER

4x im Jahr senden wir Dir unseren DINOLETTER + Sonderausgaben. Wir möchten nämlich, dass Du Freude am Lesen behältst & nicht nur dein Postfach füllen!

Klar kannst Dich auch jederzeit vom DINOLETTER hier abmelden, aber wir möchten Dich natürlich am liebsten bei uns behalten!