• 18. Februar 2022

Energieeffizienz im Miniformat

Tobias

Tobias

schreibt Bau-Content
Europas erstes KfW-55-förderfähiges Tiny House, Foto: Mikrohaus

Erstes Tiny House erreicht KfW-55-Standard

Mikrohäuser – sogenannte Tiny Houses – liegen aktuell voll im Trend und auch die Baudino-Redaktion hat dieser neuen innovativen Bauform bereits Beiträge gewidmet. Immer mehr Menschen möchten ihr großes Wohnhaus gegen ein kleines eintauschen. Jetzt ist der Rolling Tiny House GmbH aus Neumünster mit ihrer neuesten Modellreihe, der Tiny Kate, der ganz große Wurf gelungen.

Es ist eine Sensation: Im Jahr 2021 konnte erstmals ein mobiles Mikrohaus mit weniger als 30 m2 umbauter Wohnfläche so konstruiert werden, dass es die hohen ökologischen Anforderungen eines KfW-55-Energieeffizienzhauses erfüllt. Das 2-Zimmer-Minihaus ganz im Stile einer klassischen Bauernkate mit typischer Fachwerkfassade ist damit das erste Tiny House überhaupt, das über die KfW-Bank mit exzellenten Finanzierungskonditionen und bis zu 18.000 € nicht rückzahlbarem Tilgungszuschuss förderfähig ist.

#tinyhouse

#mikrohaus

Großer Erfolg

„Wir freuen uns natürlich ganz besonders, dass unsere jahrelange Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Erfolg gekrönt ist“, stellt Peter L. Pedersen, Geschäftsführer der Rolling Tiny House GmbH, fest. „Bislang wurde ja schon viel über die ökologische Nachhaltigkeit von Tiny Houses vermutet und wir haben jetzt erstmals den konkreten Nachweis erbringen können, der sich für die Tiny House-Besitzer auch in barer Münze auszahlen kann.“ Die besondere Herausforderung für die Entwickler waren die systembedingt dünnen Wände eines Tiny House von nur 12-13 cm. „Dicke Wände machen ja bei Tiny Houses keinen Sinn, weil das zu Lasten der Wohnfläche gehen würde“, so Pedersen.

 

Gerade Singles und Pärchen als Best Agers ab 50 Jahre tragen sich mit dem Gedanken, sich zu reduzieren, ohne die Annehmlichkeiten eines eigenen Hauses mit eigenem Garten missen zu wollen. Immerhin leben bundesweit über 17 Millionen Menschen alleine in ihrer Wohnung. „Diesen Menschen können wir eine bezahlbare und zugleich energiesparende und ökologisch nachhaltige Wohnlösung bieten, die ihren Wünschen entgegenkommt, ohne am Komfort zu sparen“, stellt Pedersen fest.

Innenansicht des KfW-55-förderfähiges Tiny House von Rolling Tiny House, Foto: Mikrohaus

Für Interessenten hat das Unternehmen eine voll funktionsfähige und komplett eingerichtete Probewohn-Tiny Kate in Visselhövede zwischen Hamburg und Hannover eingerichtet. Besichtigungen und Probewohnen können direkt über die Unternehmens-Website www.rolling-tiny-house.de gebucht werden. Die Auslieferung an die ersten Kunden soll bereits im Frühjahr 2022 erfolgen.

 

Internet: https://rolling-tiny-house.de/probewohnen-tiny-house-kate

Anzeige

#rollingtinyhouse

#nachhaltig

#kfw55

DINO TALK

Kommentare

5 1 Vote
Leserbewertung
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Anzeige

BEITRAG TEILEN

STAY UPDATED

DINO NEWS

4x im Jahr senden wir Dir unseren DINOLETTER + Sonderausgaben. Wir möchten nämlich, dass Du Freude am Lesen behältst & nicht nur Dein Postfach füllen!

Klar kannst Dich auch jederzeit vom DINOLETTER hier abmelden, aber wir möchten Dich natürlich am liebsten bei uns behalten!

BAUDINO NEWS

Aktuellste Beiträge

DINOLETTER

4x im Jahr senden wir Dir unseren DINOLETTER + Sonderausgaben. Wir möchten nämlich, dass Du Freude am Lesen behältst & nicht nur dein Postfach füllen!

Klar kannst Dich auch jederzeit vom DINOLETTER hier abmelden, aber wir möchten Dich natürlich am liebsten bei uns behalten!